idiopathische lungenfibrose Patienten-Bibliothek / COPD

Gleitschirmfliegen trotz Lungenfibrose

Auszug aus: Patienten-Bibliothek / COPD 2016 III (in der PDF weiterlesen)

Fallschirmspringen war bereits als Jugendlicher sein Traum. Im Alter von 45 Jahren konnte Hans Messinger das stille Gleiten an einem Segel endlich in die Tat umsetzen. Er lernte 1995 im Allgäuer Voralpenland Gleitschirmfliegen.

Die Kombination von Reisen und Gleitschirmfliegen in Länder wie die Schweiz, Kreta und Türkei ermöglichte nach erlangter Prüfung unvergesslich schöne Erlebnisse. Fünf Jahre später lautete die Diagnose Lungenfibrose und mit ihr stellten sich ganz neue Herausforderungen, die wenig Raum für Hobbys oder gar die Fliegerei ließen. Weitere vier Jahre später kam die Verordnung einer Langzeit-Sauerstofftherapie hinzu in Form von Flüssigsauerstoff.

„Der Umgang mit O2 war zu diesem Zeitpunkt noch nicht so mein Ding, von wegen mit der Nasenbrille in die Öffentlichkeit gehen. Das verbat mir meine Eitelkeit“, schildert Hans Messinger. Das richtige Verständnis für die kontinuierliche Sauerstofftherapie, entwickelte sich erst durch die Teilnahme an einer Selbsthilfegruppe der Deutschen Sauerstoff- und BeatmungsLiga LOT e.V. und den Austausch mit dessen Mitgliedern. Langsam entstand durch diese Gemeinschaft und die eigenen Erfahrungen eine neue Selbstsicherheit, der öffentliche Umgang mit der LOT wurde leichter.

Jetzt war gedanklich auch wieder „Platz“ für das fast schon für immer abgeschriebene Hobby Gleitschirmfliegen. Ob man den Sprung auch mit einer LOT noch einmal wagen könnte, um zu fliegen? Die Lösung waren ein mobiles Sauerstoffgerät (Helios 300), eine Nasenbrille, ein Sauerstofftank im Auto und ein Pulsoximeter sowie der Austausch mit meinem Arzt und der Gleitschirmschule.

Zielstrebig wurden alle Notwendigkeiten umgesetzt. „Ich war bereit und das Wetter war es auch“. Bestens vorbereitet und ausgerüstet stieg Hans Messinger in die Hörnerbahn im Allgäu zu seinem ersten Gleitschirmflug mit LOT. Und es war nicht sein letzter.

Ein Beitrag der Aktion

(gesponserter Link zu: www.fightipf.de)

It's only fair to share...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.